Musik und Tanz in der Natur

Seit Monaten steht das kulturelle Leben still, Sport ist ausgesetzt, Konzerte und Bälle sind bis auf Weiteres abgesagt. Ein Virus hält die Welt in Atem und lässt alle eine Pause einlegen.

Videokonferenzen und Telefonate haben viele persönlichen Treffen abgelöst. Das Ensemble Historischer Tanz trifft sich weiterhin einmal pro Woche, jedoch per Videokonferenz. Wir erarbeiten Choreografien anhand der Tanznotationen und halten so weiterhin den Kontakt untereinander. Im Internet gibt es viele Konzerte nun per Stream zu sehen. Doch kann das alles nicht darüber hinwegtäuschen, dass uns der Tanz, die Bälle, die Musik, die VHS-Kurse, die Ensembleproben in der UdK und die vielen schönen Treffen miteinander fehlen.

Frank Petersen von LES MATELOTS hat vor einigen Wochen damit begonnen, am Wochenende je ein selbst aufgezeichnetes Musikvideo zu erstellen und online zu zeigen. In der Natur bei Sonnenschein aufgenommen erzeugen diese Videos gute Laune und sind willkommene Pausen im neuen Alltag zu Hause. Und sie wecken die Sehnsucht, wieder zu Tanzen!

Und so war es nur eine Frage der Zeit, bis wir uns mit den Musikern LES MATELOTS austauschen, um – zumindest virtuell – wieder gemeinsam zu spielen und zu tanzen. Jeder Musiker in seiner Heimatstadt, und zwei Tänzerinnen aus Berlin in einem Park nicht weit von zuhause.

La Folia macht den Anfang. Es tanzen Jutta Voß und Winnie Scholz zu den wundervollen Klängen von LES MATELOTS. Das Video wurde meisterlich zusammengestellt von Frank Petersen und auf Youtube, Facebook und Instagram veröffentlicht.

Hier wird das Video von Youtube aufgerufen.

Ein ganz großes Dankeschön geht an die Musiker und wir schauen voller Erwartung dem nächsten Tanz entgegen.